Faustfeuerwaffen Training*

Zu einem effektiven Faustfeuerwaffen Training, einer praxisnahen Ausbildung gehören individuell angepasste und zielgruppenorientierte Trainingspläne und Übungsabläufe, die den realistischen Schusswaffeneinsatz simulieren.

Verteidigungsschiessen (Defensive Shooting) ist der Kampf mit Schusswaffen, meist um das eigene Leben (Überleben), bei dem der Ausgang des Geschehens von vielen Faktoren abhängig ist! Dies ist keinesfalls vergleichbar, mit dem was uns Hollywood im TV als real darstellt und was, von nicht wenigen mittlerweile als wahres Leben angesehen wird! Die Ausbildung im Verteidigungsschiessen (Defensive Shooting), also die Vermittlung der notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, eine in der Schweiz und Deutschland wenig verbreitete Form der Weiterbildung von Berufswaffenträgern. Die Praxis zeigt, dass in der gängigen Weiterbildungen von Berufswaffenträgern in gewerblichen Unternehmen immer noch die Vorstellung herrscht, das dass Schießen auf Ringscheiben in der Regel auf eine Entfernung von 25m, die ausreichende Ausbildungsform darstellt. Natürlich spielen die Kosten hier die dominierende Hauptrolle, schnell mal beim Schützenverein um die Ecke ein paar Schuss abgeben und fertig. Der Gesetzgeber hat mit der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung die Möglichkeit einer grundlegenden Aus- und Fortbildung der Berufswaffenträger geschaffen. Leider wird dies wenig bis überhaupt nicht genutzt und die wichtigen Grundlagen und Verhaltensmuster sowie das Muskeltraining / Muskelgedächtnis können nur durch private Initiative trainiert werden.


Ausbildung in Verteidigungsschiessen (Defensive Shooting)**

Zielgruppe für dieses Training sind hochgefährdete Personen, Waffenscheininhaber oder -anwärter, Soldaten, Polizisten und professionelle private Sicherheitskräfte. Das Training hat sowohl einen fachtheoretischen als auch einen fachpraktischen Teil – Gewichtung je nach Zielsetzung unserer Teilnehmer. 

Inhalte: 

·         der Handhabungs- und Treffsicherheit

·         Techniken in der Ausnutzung von Deckungen

·         Schießen aus verschiedenen Körper-Positionen

·         Erkennen und Beseitigen von Waffenstörungen

·         Anschlagarten und richtiges Abzugsverhalten unter Stress

·         Schießen unter dem Stressfaktor Zeit

·         Schießen unter verschiedenen Beleuchtungsverhältnissen

·         Schießen und Nachladen nach Verletzungen

·         Beurteilung von Gefahrenlagen, 360° Sicherung

·         Richtige Trageweise von Schusswaffen

·         Erwerb zur Kenntnis des Notwehrrechtes

·         Sicherung der Waffe gegen Wegnahme -Kompatibilitätstraining

·         Die Vorgehensweise beim Einsatz

·         Eigenschutz und Teamwork

·         Taktische Vorgehensweise von 2 und mehr Personen

·         Taktischer Einsatz von Lichtquellen

·         Taktisches Vorgehen in Gebäuden

·         Ziehen und Wegstecken einer Waffe

·         Verbessern des eigenen Standes

·         Trainieren des in Anschlag gehens Zielauswahl

·         Situatives Waffentraining

·         Entwaffnung von Angreifern



Trainings Waffen


Arsenal Strike One                                                     Rock Island Tactical 1911 Kaliber: 9 mm Para

Kaliber: 40 S&W



*Anforderungen/Voraussetzung:

  • Die Person muss im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte sein und nach ärztlicher Untersuchung vom Arzt als Trainigstauglich befunden werden.
  • Einwandfreier Leumund.
  • Die Person darf nicht unter Vormundschaft stehen.
  • Gemäss dem  Waffengesetz ist es uns Untersagt Personen aus den nachfolgenden Ländern auszubilden: Albanien / Algerien / Sri Lanka / Kosovo / Kroatien / Mazedonien / Montenegro / Bosnien und Herzegownina / Serbien / Türkei (weiter siehe Schweizerisches Waffengesetz von 1999)

Versicherung/Haftungsverzicht

Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers.

Während eines Trainings oder Kurses kann es zwangsläufig zu körperlichen Kontakten kommen und eine Verletzungsgefahr kann nicht völlig ausgeschlossen werden. Zudem werden einige Techniken vermittelt, welche kurzfristig Schmerzen verursachen können.

Der Instruktor wird aus diesen Gründen besonders auf die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen und die Sicherheit der Teilnehmer achten!

Der Instruktor, der Veranstalter und die Hersteller der eingesetzten Hilfsmittel lehnen indessen jegliche Haftung für Personenschäden und Eigentum der Kursteilnehmer ab. Jeder Teilnehmer besucht die Kurse und Trainings freiwillig und auf eigenes Risiko.

 

Bei grober Verletzung der Sicherheitsvorschriften erfolgt der Trainingsverweis.


Trainingskosten*

 

*Das Training wird nur bei genügender Beteiligung durchgeführt. Die Systema WOLF behält sich das Recht vor, Klassen mit zu geringer Teilnehmerzahl zeitlich zu verschieben.

 


Faustfeuerwaffen Trainings Zeiten

An jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat.

von 10:00 bis 13:00Uhr